Die Kirche San Francesco

Die Kirche wurde 1289 von Franziskanermönchen errichtet, die auf Wunsch des Bischofs von Brescia nach Gargnano gekommen waren. Außen bewahrt sie ihre, nach Art der Franziskaner interpretierte romanische Prägung, also einfach und arm. Auf der Fassade ist in Form einer Hütte eine Votivfigur (1301) zu erkennen, die den Hl. Antonius von Padua darstellt.

Der Kircheninnenraum, in dem sich Bilder von Giovanni AndreaBertanza und Andrea Celesti finden, war ursprünglich in drei Kirchenschiffe aufgeteilt, die später abgerissen und zu einem Schiff reduziert wurden. Dies erfolgte wahrscheinlich zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert. Auf der rechten Seite des Gebäudes erhebt sich der Kreuzgang des alten Franziskanerklosters.

Er wurde in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts erbaut und präsentiert sich wie ein kleiner, qu a d r atis ch e r Hof, umgeben von einem Säulengang mit Rundbögen im venezianischen Stil, die auf den Kapitellen der zylindrischen Säulen ruhen. Der Kreuzgang bewahrt auch zwei antike Spuren der Römerzeit auf , die man in Gargnano fand: eine Neptun gewidmete Gedenktafel (entdeckt 1837) sowie ein kleiner Altar zu Ehren Revino, einer örtlichen Gottheit. Noch im Kreuzgang erblickt man mit Staunen eine Marmor-wappen aus dem 15. Jahrhundert der Gemeinde Gargnano mit den Initialen C.G.: Communitatis Gargnani. Das Wappen zeigt eine auf den Hinterbeinen stehende Wölfin, die zwischen ihren Läufen eine Lilie hält, die von einer umgekehrten Krone überragtwird. 1879 geht das Kloster in das Eigentum der Società Lago di Garda über, die es als Lager für Zitrusfrüchte einrichtet.

Erst im Jahre 1912 erkennt die italienische Regierung die Kirche als Nationaldenkmal an. Neben der Kirche ist der Sarkophag von Argilo da Gargnano (1302) aus roten Porphyr aus Verona aufgestellt. Die einfache Struktur stützt sich auf vier kleine Säulen und wird von dem linken Bruchstück eines Akrosoliums mit der lateinischen Grabinschrift flankiert: Dieses Denkmal stammt von Herrn Argilo von Gargnano und seinen Erben.

Touristische Konsortium GARGNANO - Reiseführer am Gardasee - Urlaub am Gardasee - Ferienwohnungen, 1 Sterne Hotels, 2 Sterne Hotels, 3 Sterne Hotels, 4 Sterne Hotels, 5 Sterne Hotels, Luxushotels, Low cost hotels, Günstig Hotels, Günstig Urlaub Gardasee, Familienhotels, Ferienbauernhöfe, Campingplatz, Zimmervermietung, Unterkunft, Bed and Breakfast, Bauernhofurlaub Piazzale Boldini, 2 - 25084 - GARGNANO (Brescia)- Gardasee Italien, Norditalien Tel / Fax 0039 0365.791243 - info@gargnanosulgarda.it