Die Wallfahrtskirchen

Santuario del Crocefisso
Wenn man die Hügel in Richtung des Ortsteils Fornico hinauffährt, gelangt man zur Santuario del Crocefisso (Wallfahrtskirche Hl. Kreuz). Sie findet sich gegenüber der Kirche San Pier d'Agrino. In der aus dem 18. Jahrhundert stammenden Kirche Santa Trinità (Kirsche der Hl. Dreifaltigkeit, bekannt als Santuario del Crocefisso) werden 24 Prozessionsstöcke aus dem 18. Jahrhundert aufbewahrt,in deren Holz die Symbole der Passion geschnitzt sind. Alle fünf Jahre zieht eine Prozession zu Ehren des Crocefisso Miracoloso (Wunderkreuzes) durch die Dörfer der Pfarrgemeinde.

Die Eremo di San Valentino
Einsiedelei des hl. Valentin (in 772 m Höhe) blickt von einer privilegierten Position aus auf den Gardasee. Man gelangt zu ihr in 40 Minuten von dem nahe gelegenen Ortsteil Sasso aus oder in 2 Stunden über einen Anstrengendären, von Gargnano beginnenden Weg. Die aus dem Jahrhundert stammenden Innenwände des kleinen Gebäudes (das ursprünglich wahrscheinlich als Unterschlupf für Menschen und Tiere diente) liegen direkt an den Felsen. Die jetzige Form und Nutzung wird nach der Überlieferung der Mitte des 17. Jahrhunderts zugeschrieben, als einige Bewohner von Gargnano sie als Dank dafür errichtet haben sollen, die Pest des 1630 überlebt zu haben. In der Vergangenheit hat diese einsame Stätte auch einige Eremiten aufgenommen: der letzte war Andrea Paladini, verstorben im Jahr 1865, der als Romit de San Valentì Erinnerung findet.

Touristische Konsortium GARGNANO, Piazzale Boldini, 2 - 25084 - GARGNANO (Brescia)- Gardasee Italien, Norditalien
Tel / Fax 0039 0365.791243 - info@gargnanosulgarda.it